News

Quantenkryptografie, Pentesting, Smart City, Secure Instant Messaging, Anonymisierung, KI oder Industrial IoT – 38 Startups mit unterschiedlichen Technologien und Anwendungsfällen nahmen an der vierten Ausgabe des UP@it-sa Awards teil. 10 Startups wurde von der Fachjury ausgewählt, in welcher neben Expert*innen des IT-Sicherheitsclusters, ATHENE/Fraunhofer SITs und des Medienpartners Computerwoche in diesem Jahr erstmals auch Vertreter*innen von

Zehn IT-Security-Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben die Chance, dieses Jahr den UP@it-sa Award zu gewinnen. Sie überzeugten bereits die Fachjury mit innovativen technischen Ansätzen und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen. Jetzt stellen sie sich dem Votum der IT-Sicherheitsgemeinde: Während der Prevoting-Phase und am 9. September im abschließenden Pitch-Event auf der Dialogplattform it-sa 365. Der Sieger

Termin: Montag, 5. Juli 2021, 16:00 – 18:00 Uhr, digitaler Workshop   Aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen in Wissenschaft und Forschung   Das Forschungsfeld der IT-Sicherheit ist ebenso vielschichtig wie komplex: Neben den stetigen Weiterentwicklungen im Bereich des Datenschutzes spielen Aspekte im Bereich der Informationssicherheit und die Qualität der zu verarbeitenden Daten eine wichtige Rolle. In

Rudolf Ehrensberger, ISB der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Neumarkt, im Gespräch mit Dr. Matthias Kampmann vom IT-Sicherheitscluster über das Upgrade von ISIS12V2 auf CISIS12 (ISIS12V3). IT-SEC: Wie ist Ihre Arbeit mit und in ISIS12 zustande gekommen? Seit wann nutzen Sie das ISMS? Rudolf Ehrensberger: Ich wurde von meinem Arbeitgeber, der Verwaltungsgemeinschaft Neumarkt i. d. OPf., mit der Einführung eines

Zunehmend geraten auch kleine Handwerksbetriebe ins Visier von Internet-Kriminellen. Häufig mangelt es an ausreichendem Schutz und es gibt mehr zu holen, als Ihnen im ersten Moment vielleicht bewusst ist. Beides macht sie zu einem lohnenden Ziel. Dagegen hilft nur eines: die konsequente Umsetzung von IT-Sicherheit und Datenschutz in Ihrem Betrieb. Deshalb haben wir für Sie

Mit ISIS12 wurde im IT-Sicherheitscluster e.V. ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) entwickelt, das besonders auf die Anforderungen von KMU und Kommunen abgestimmt war. Seit der Einführung ist viel passiert. Die Anforderungen an Informationssicherheit und der Blick darauf haben sich verändert und so auch unser ISMS: Aus ISIS12 wird CISIS12 (gesprochen: Zisis12). Das C in CISIS12 steht für

In eine neue Runde geht der wichtigste Award für Cyber-Security-Startups aus der DACH Region. Der UP21@it-sa bietet jungen Unternehmen die Chance, sich in Speed-Pitches vor Fachpublikum, Experten und Investoren zu bewähren, diese zu überzeugen. Die Start-Ups erhalten mehr Sichtbarkeit und die Unterstützung dabei, durch die Vernetzung mit der Cybersecurity-Community sowie potenziellen Kunden, Partnern und Investoren,

Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 17.05.2021 von 15.00 bis ca. 17:30/18:00 Uhr ein. Die Mitgliederversammlung findet virtuell statt. Bitte beachten Sie, dass nur die bei uns gemeldete Vertretung stimmberechtigt ist. Falls diese oder dieser nicht teilnehmen kann, kann gerne die Stimmberechtigung an einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin übertragen werden. Hierzu benötigen

Mit Bosch CyberCompare hat das IT-Sicherheitscluster vor Kurzem ein neues Mitglied mit einem spannenden Angebot begrüßen dürfen. Wie man das richtige Unternehmen findet, das einen in Sachen IT-Sicherheit berät, ist ein dauerhaft aktuelles Thema. Darauf zielt auch das Angebot von Bosch CyberCompare ab, das Sie in diesem Interview näher kennenlernen können: IT Sicherheit, ist diese