Arbeitskreise

Arbeitskreise

Zu den verschiedensten Themen initiiert der Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. Arbeitskreise oder Regionalgruppen, die zunächst allen Mitgliedern offen stehen. Befindet sich ein Arbeitskreis in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium, entscheiden die Gründungsmitglieder über die Aufnahme weiterer Interessenten. Arbeitskreise sind außerdem die Keimzellen des Clusters, aus denen sich F&E- und andere Förderprojekte entwickeln.

In diesem geschlossenen Arbeitskreis tauschen interne betriebliche Datenschutzbeauftrage in vertraulicher Runde Erfahrungen aus.

Der Arbeitskreis „betrieblicher Datenschutzbeauftragter“ ist ein Zusammenschluss von acht internen Datenschutzbeauftragten aus dem Kreis des Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. Ziel ist es, Erfahrungen auszutauschen, datenschutzrechtliche Fragen zu erörtern und den betrieblichen Datenschutz laufend zu verbessern.

Um Vertraulichkeit zu gewährleisten, ist der Arbeitskreis Datenschutz eine geschlossene Gruppe. Die Aufnahme neuer Interessenten erfordert eine Bewerbung, über die gemeinsam abgestimmt wird.

Der Arbeitskreis befasst sich mit dem Thema der Verzahnung von Datenschutz und Informationssicherheit.

Der rasante technische Fortschritt im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht, die immer größer werdenden Datenbestände automatisiert zu verarbeiten und miteinander zu verknüpfen. Diese Entwicklung bringt neue Anforderungen an Datenschutz und Informationssicherheit mit sich.

Datenschutz und Informationssicherheit

Informationssicherheit ist eine wesentliche Voraussetzung zur Umsetzung des Datenschutzes in Unternehmen. Sie umfasst neben der Sicherheit von IT-Systemen und der damit verarbeiteten und darin gespeicherten Daten auch die Sicherheit von nicht-elektronisch verarbeiteten Informationen. Ein wesentlicher Bestandteil der Informationssicherheit ist die Datensicherheit. Mit der zunehmenden Vernetzung der Systeme und Speicherung von Informationen wird der Datenschutz im Unternehmen selbst immer wichtiger.

Was ist Datenschutz

Beim Datenschutz stehen anders als der Begriff zunächst vermuten lässt, nicht die Daten im Vordergrund, sondern die Personen, über die Informationen verarbeitet werden. Die Grundidee ist, dass der Einzelne die Möglichkeit haben soll, selbst zu bestimmen, wer bei welcher Gelegenheit welche Informationen über ihn erhält.

Das Erheben, Nutzen und Speichern personenbezogener Daten gewinnt in unserer Gesellschaft durch das digitale Zeitalter immer mehr an Bedeutung. In zahlreichen Lebensbereichen können Leistungen nur in Anspruch genommen werden, wenn die betroffene Person Informationen über sich Preis gibt. Unternehmen liegen daher eine Vielzahl von personenbezogener Daten vor.

Ziel und Aufgabe des Arbeitskreises

Aufgrund der engen Verflechtung von Informationssicherheit und Datenschutz ist das Ziel des Arbeitskreises, einen Datenschutz-Check zu erstellen. Mithilfe dieser Analyse soll der Einstieg in den Datenschutz erleichtert werden, welcher zusammen mit ISA+ Informations-Sicherheits-Analyse durchgeführt werden kann. Somit soll die Verzahnung von Informationssicherheit und Datenschutz bereits von Anfang an möglich sein.

Austauschplattform für Informationssicherheits-Beauftragte

Der Arbeitskreis der Informationssicherheits-Beauftragten ist ein Zusammenschluss von Absolventen des Zertifikatslehrgangs zum Informationssicherheits-Beauftragten, Informationssicherheits-Beauftragten aus Unternehmen und anderen Organisationen und weiteren interessierten Teilnehmern aus dem Kreis des Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V.

Die Treffen des Arbeitskreises finden Quartalsweise statt und dienen als Plattform zur Diskussion aktueller Themen, zum Austausch von Erfahrungen und der Vernetzung in der Informationssicherheit.
In jedem Treffen wird anhand eines Impuls-Vortrags (aus den Reihen der Teilnehmer oder von externen Referenten) das Leitthema eingeführt und eine Diskussionsgrundlage aufgebaut.

Schaffung neuer Vertriebskooperationen

Der Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. bietet seinen Mitgliedern eine Plattform zur Initiierung von Vertriebskooperationen. Hierfür wird 2 x jährlich ein Workshop organisiert. Eine weitere Maßnahme zur Kooperationsanbahnung ist der Bayerische IT-Innovationskongress der gemeinsam mit dem Bayerischen IT-Logistikcluster ins Leben gerufen wurde.