Neues Kompendium: Die Akteure der deutschen IT-Sicherheit

Wer kümmert sich um die IT- und Informationssicherheit in Deutschland? Das Bundesinnenministerium hat die Akteure aus Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nun in einem Kompendium zusammengetragen.

Stolze 278 Seiten umfasst das Kompendium, in dem auch das IT-Sicherheitscluster e.V. seinen Platz hat. Leider finden Sie es noch unter dem alten Namen, Bayerischer IT-Sicherheitscluster e.V., wir sind um Aktualisierung bemüht.
Das Papier wirft einen Blick auf die Akteure in Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft, Staat sowie Verbände und Interessensvertretungen:

Zivilgesellschaftliche Initiativen:

Gemeinnützige Vereine stellen laut Kompendium den größten Anteil der Akteure, die sich in Deutschland zivilgesellschaftlich für Cybersicherheit engagieren. Zahlreiche Initiativen bieten Vorträge und Veranstaltungen an, um über Themen der IT-Sicherheit aufzuklären.

Wissenschaftliche Akteure: Breit aufgestellt

Akteure aus der Wissenschaft sind gleichermaßen in Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vertreten. „Hotspots der Cybersicherheit“ sind Bochum, Darmstadt und Saarbrücken.

Größter Player: die Privatwirtschaft

Mit etwa 58 Prozent stellt die Privatwirtschaft den größten Teil der Akteure und Initiativen in Sachen Cybersicherheit. Sie kommen zum größten Teil aus der Branche „Informations- und Kommunikationstechnik“. Schwerpunkt ist dabei die Beratung bei Digitalisierungsprojekten, die Konzeption und Umsetzung von IT-Sicherheitskonzepten inklusive der Einführung von IT-Sicherheitsmanagementsystemen.

Staatliche Akteure: Netzwerker und Awarenesscreation

Staatliche Akteure sind vor allem in der Schaffung von Netzwerken sowie allgemeiner Sensibilisierung und Awareness für Themen aus der IT-Sicherheit aktiv. Durch Förderprogramme, die Vernetzung von Stakeholdern und Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit wie das Kompendium nimmt der Staat eine allgemeine Rolle als Multiplikator ein. Dabei unterscheiden sich Bund und Länder mit Blick auf ihre Initiativen und Handlungsfelder deutlich, denn auch regionale Anforderungen spielen hier hinein.

Das komplette „Online Kompendium Cybersicherheit in Deutschland“ (PDF) finden Sie hier.