Fragen an ein Neumitglied im Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. Die MTG Consulting GmbH

  1. Wie lange sind Sie bereits im IT-Sektor tätig?

2011 hat sich die MTG Wirtschaftskanzlei dazu entschieden das Thema der Informationssicherheit zu forcieren und hat dafür ein Tochterunternehmen gegründet. In den letzten Jahren hat sich die Beratung der Cyber Security in den Fokus unseres Angebotsspektrums verschoben, so dass wir uns hier am stärksten weiterentwickelt haben.

  1. Was hat Sie dazu bewogen in diesem Bereich tätig zu werden?

Als Wirtschaftskanzlei betreuen wir seit über 50 Jahren Unternehmen in der Steuerberatung, Rechtsberatung und Wirtschaftsprüfung. Daher wissen wir mit den vertraulichen Informationen unserer Mandanten umzugehen und haben in dem Zusammenhang erkannt, dass die IT-Sicherheit essenzielle Bedeutung für unsere Mandanten hat.

  1. Was war Ihr Schlüsselmoment, in dem Sie beschlossen haben ein Unternehmen zu gründen?

Einen konkreten Moment gab es per se wohl nicht. In der Unternehmensberatung kam die Welle der Digitalisierung sehr früh an. Daher war uns hier seit langem bewusst, dass wir den Unternehmen helfen müssen, die Hürde der Digitalisierung zu nehmen und dabei die Sicherheit und Zuverlässigkeit der IT nicht zu vernachlässigen.

  1. Was bietet Ihr Unternehmen?

Wir haben uns klar auf IT-Security und das Thema Datenschutz spezialisiert.

Wir fungieren seit Jahren als externe Datenschutzbeauftragte für Unternehmen und möchten den Mandanten helfen, den gesetzlichen Anforderungen zu entsprechen und den Datenschutz attraktiv im Unternehmen umzusetzen.

Das Thema der IT-Sicherheit geht damit einher. Wir möchten hier absolut neutral und unabhängig die Systeme der Mandanten analysieren und konkrete Maßnahmen formulieren. Hier bieten wir sowohl eine Analyse lediglich bestimmter Abschnitte als auch eine ganzheitliche Analyse der unternehmensinternen IT-Landschaft an. Darüber hinaus können wir gewollte „Hacking-Angriffe“ (Penetrationstests) durchführen, um die Sicherheit von Extern zu überprüfen. Ein Teilaspekt eines solchen Angriffs ist es, auch die Informationsbereitschaft von Mitarbeitern auf den Prüfstand zu stellen.

  1. Wofür steht Ihr Unternehmen?

Vertrauen und Neutralität sind uns am wichtigsten. Wir versuchen aufgrund unserer Erfahrung und Expertise eine für den Mandanten individuell angepasste Lösung zu finden. Hierbei beraten wir vollkommen produktunabhängig und sitzen mit im “Boot des Mandanten”.

  1. Was erhalten Kunden von Ihrem Unternehmen?

Wir erhören die IT-Sicherheit der Unternehmen und helfen den Mandanten sich selbst dahingehend zu entwickeln, dass IT-Sicherheit kein Zustand, sondern ein sich ständig verändernder Prozess im Unternehmen ist.

Dabei liegt unser Fokus sowohl in der IT-Sicherheit als auch im Datenschutz darin, die Herausforderungen (smart) im Mittelstand umzusetzen. Daher erhalten unsere Mandanten von uns nur realistische und umsetzbare Tipps und Maßnahmen.

  1. Welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihren Produkten an?

Mittelständische Unternehmen, die erkannt haben, dass die Daten, die sie verarbeiten, wertvoll sind und es diese zu schützen gilt.

  1. Welche Intention verfolgen Sie mit Ihrem Beitritt in die Bayrische IT-Sicherheitscluster Gemeinschaft?

Wir wünschen uns eine bessere Wahrnehmung unserer Dienstleistung und die Möglichkeit sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen.

Kooperationen mit anderen Mitgliedern stellen für uns ebenfalls einen Reiz dar.

Weitere Informationen zur MTG Group finden Sie unter:
https://www.mtg-group.de

Das Interview wurde ausgefüllt von:

Homed David Stingl