News

Das Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. konnte die externen Auditoren auch bei dieser Re-Zertifizierung von der Qualität seiner Arbeit überzeugen. Dafür wurde das Cluster mit dem Silber-Label der ECEI (European Cluster Excellence Initiative) ausgezeichnet. Mit dem Erhalt des Labels wird bestätigt, dass sich das Cluster kontinuierlich weiterentwickelt, dabei hohe europäische Exzellenz-Standards einhält und weiterhin zu den leistungsfähigsten

Draußen nieselt es. Die letzten Blätter fallen von den Bäumen und dicke Nebelschwaden lassen alles nur noch grauer und dunkler erscheinen, als es sowie schon ist. Da das Wetter keine Lust auf Draußen macht, muss ein anderes, sofakompatibles Programm her. Wie wäre es mit ein bisschen Fortbildung? Online, kostenlos und zu Themen, die Sie schon

Für mehr IT-Sicherheit und Datenschutz im Unternehmen startete der Verein Deutschland sicher im Netz (DsiN) im Rahmen des Cybersicherheits-Monats eine neue Smartphone-App für Mitarbeiter und Betriebe. Auch das Bayerische IT-Sicherheitscluster e.V. wird in der neuen App als Anlaufstelle empfohlen. IT-Sicherheit und Datenschutz in der betrieblichen Ausbildung verankern Sorglosigkeit und unzureichende Schutzkompetenzen am Arbeitsplatz sind laut

Bayern International unterstützt den bayerischen Mittelstand bei seinen ersten Schritten in neue Märkte. Zusammen mit dem Bayerischen IT-Security Cluster e.V. und mit der NürnbergMesse organisieren wir zum zweiten Mal einen Gemeinschaftsstand auf der Messe „Infosecurity Europe“, die vom 04. bis 06. Juni 2019 in London stattfinden wird. Schwerpunkte der Infosecurity Europe in London sind: Cybersecurity,

Nachdem nun nicht mehr nur eine Wiener Wohnungsbaugesellschaft ihre unsinnigen Pläne veröffentlicht hat, wegen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Klingelschilder bei Wohnblocks zu entfernen, sondern es auch in Deutschland derartige Bestrebungen gibt, ist es notwendig, klar und deutlich darauf hinzuweisen, dass es eine derartige Notwendigkeit aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht gibt. Die Namen auf Klingelschildern sind personenbezogene Daten. Die Datenschutz-Grundverordnung

Die it-sa verzeichnet zur diesjährigen zehnten Ausgabe neue Bestmarken: Die Fachmesse für IT-Sicherheit setzt mit 696 Ausstellern (2017: 630) aus 27 Ländern (24) und einem weiteren Rekord von 14.290 Fachbesuchern (12.780) aus über 50 Nationen (44) das Wachstum der letzten Jahre konsequent fort. Ein Flächenplus von rund 20 Prozent und eine nochmals höhere internationale Beteiligung

Wie schon berichtet, wurde im Rahmen der IT-Security Messe it-sa 2018 zum ersten Mal der „UP18@it-sa Award“ für Start-Up-Unternehmen verliehen. In dreiminütigen Pitches konnten Sie sich einem einem Fachpublikum aus Gründungsexperten, Multiplikatoren sowie potenziellen Investoren und Geschäftspartnern vorstellen. Preis geht nach Darmstadt Als Gewinner des Nachmittags ging it-Seal aus Darmstadt nach Hause. it-seal, nach eigenen Angaben „spezialisierte Full-Service-Anbieter

Der UP18@it-sa bietet Start-ups aus dem Bereich Security am Vortag der diesjährigen IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg (9.-11. Oktober) eine Plattform, um mit Machern, Entscheidern, Investoren und potenziellen Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen. Diese 18 Unternehmen stellen sich am 8. Oktober 2018 dem Urteil der Jury, zu der auch die Vorstandsvorsitzende des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters e.V., Sandra Wiesbeck gehört:

Im Rahmen des KMU-Markterschließungsprogramms des BMWi organisiert AHP International vom 02. – 07.12.2018 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche IT-Sicherheitsunternehmen nach Österreich. Gezielte Kontakte zu potenziellen Partnern in Wien und Oberösterreich Kern der Geschäftsanbahnungsreise sind die durch AHPI und seine Projektpartner für jeden einzelnen Teilnehmer gezielt recherchierten und abgestimmten Kontakte zu potenziellen Vertriebs- bzw. Geschäftspartnern in Wien

Die PITS ist der Fachkongress Deutschlands für IT- und Cybersicherheit bei Staat und Verwaltung. Sie erwarten Top-Referenten, interessante Gespräche und erstklassige Möglichkeiten zum Netzwerken und für den Informationsaustausch. Ziel der PITS ist es, Verantwortliche aus Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen, aus der Wissenschaft und auch den Sicherheitsbehörden zum Thema IT- und Cybersicherheit zusammenzuführen. Bei