VDE: Cyber-Security für Unternehmen und private Nutzer (Nürnberg, 14.02.2019)

  • 14. Februar 2019
    17:30 - 22:00

Die fortschreitende Digitalisierung bringt als Schattenseite ein exponentielles Wachstum von Cyber-Angriffen mit sich. Diese Attacken bedrohen in zunehmender Weise Netzwerke und Daten und damit das Knowhow von Unternehmen.

Die Zahl der Opfer und die Summe der Schäden wachsen stetig. Das Bundeskriminalamt spricht von fast 86.000  dokumentierten Fällen von Cyberkriminalität und knapp 252.000 Fällen mit dem Tatmittel Internet im Jahr 2017. Der Digitalverband Bitkom beziffert den finanziellen Schaden durch Cyberkriminalität auf 55 Milliarden Euro. Viele Opfer bemerken den Cyber-Angriff gar nicht und die tatsächliche Fallzahl übersteigt die von der Polizei registrierten Straftaten deutlich. Experten schätzen, dass jedes vierte Unternehmen und jeder zweite Haushalt Opfer von Cyber-Attacken sind.

Ohne eine angemessene Cyberstrategie setzen Unternehmen nicht nur ihre Systeme, sondern auch ihr Image aufs Spiel.

Erfahren Sie mehr über Cyberkriminalität, potentielle Gefahren, rechtliche Rahmenbedingungen und Veränderungen, Normung  und  natürlich entsprechende Sicherheitskonzepte mit Risikobewertung. Mit der Präsentation eines Hackerangriffes werden die Gefahren verdeutlicht und anschließend Hinweise zur Absicherung ihrer Infrastrukturen und Produkte gegeben. Denn die Manipulationssicherheit IT-basierter Systeme beginnt bereits mit einem sicheren Entwurf.

MODERATION:  n.n.

VORTRÄGE:

Erkannte Gefahren der IT-Sicherheit in den letzten Jahren (Einführung)
Dipl.-Ing. Lutz Josef Schmid, VDE Nordbayern, Schmid Datensicherheit GmbH

Rechtliche Regulierungen der IT-Sicherheit
Dr. Dennis-Kenji Kipker, VDE – Projektmanager IT-Sicherheits- und Datenschutzrecht, Universität Bremen, Fachbereich Rechtswissenschaft

IT-Sicherheit in der Normung
Dipl. Ing. Christian Seipel, DKE – Core Safety & Information Technologies

Phänomene der Cyberkriminalität
Mark Kopischke,  Andreas Brosche, Bayerisches Landeskriminalamt  – Zentrale Ansprechstelle Cybercrime – ZAC

Ein Hackerangriff life
M.Sc. Marcel Busch, Universität Erlangen – FAU Security Team

Risikoanalyse und Risikobewertung
Dipl.-Inf. Daniel Angermeier, Fraunhofer Institute for Applied and Integrated Security AISEC

Erfassung und Unterstützung bei IT-Sicherheitsvorfällen und Schwachstellen
Dipl.-Ing. (TU) Andreas Harner, VDE Kompetenzzentrum Informationssicherheit (CERT@VDE)

– Änderungen vorbehalten –

DISKUSSIONSRUNDE

Die Referenten des Abends stellen sich den Fragen der Teilnehmer.

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDEMÖGLICHKEIT

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.